Anmelden
01_gemeinsam_macht_es.jpg02_gemeinsam.jpg03_macht-es.jpg04_einfachmehr.jpg05_spass.jpg

WSG'81 auch 2014 im Oder-Spree-Cup die Nase vorn

Beim 10. Crosslauf auf der Insel in Eisenhüttenstadt ist am 01.11.14 bei bestem Wetter die Laufserie um den Oder-Spree-Cup (OSC) beendet worden.
In der OSC-Saison 2014 konnten sich die Läuferinnen und Läufer der WSG’81 Königs Wusterhausen wieder behaupten und sicherten sich erneut, zum zweiten mal in Folge, den ersten Platz in der Mannschaftswertung.


Mit 98 Teilnehmern war der anspruchsvolle Lauf des 1. RLV Eisenhüttenstadt für 1,7 km, 6,8 km und 10,5 km wieder gut besucht.
Die 1,7 km lange Runde hatte es mit zwei kräftigen Anstiegen und dem Wald- und Wiesenuntergrund in sich. An dem 150 m nach dem Start bestehenden Anstieg konnten sich die WSG-Nachwuchsläufer vorn eingruppieren. Leander Schubert (U12) erreichte mit 8:08min den ersten und Tobias Zemke (U14) mit 8:14 den zweiten Platz, dicht gefolgt von Leo Lottermoser (U14) mit 8:21 auf dem dritten Platz in der männlichen Gesamtwertung auf 1,7Km. Jesse Dominik Rossa kam zwar kurz dahinter, dominiert aber in der Cup-Gesamtwertung für die MJU12 den ersten Platz. Bei den Mädchen konnte sich Therese Otieno (U14) bei  ihrem zweiten Lauf in Deutschland mit 10:38min einen hervorragenden dritten Platz erlaufen.
Auf den 10,5 km waren es vor allem die Senioren, die mit ihren vorderen Plätzen die wichtigen Punkte für die Cup-Wertung erliefen. Neben Jeanine Rabke (W40) erreichten Edeltraud Börnicke W65, Klaus Jadczak  M65 und Herbert Schulz  M75 als erste Ihrer Altersklasse nach sechs anstrengenden Runden das Ziel. Günter Kömling  und Dieter Börnecke waren in der M70 mit dem jeweiligen zweiten und dritten Platz dabei. Und Bärbel Sens schaffte nach einer gelungenen Cup-Saison als dritte der W45 das Ziel.